Memphis Loud

Artikel-Nr.: RUF 1280
17,00


App

 

Veröffentlichung:

Mai 2020

 

Release Notes:

Wenn Du Amerika bereisen willst, nimm den Zug. Der Grammy-nominierte American-Roots Musiker Victor Wainwright präsentiert uns mit seinem zweiten Album einen Zusammenschnitt all der großartigen Städte und Genres dieses Landes in einer Momentaufnahme – und das mit einem modernen Dreh.

Wie der Titel schon sagt, Memphis Loud verlangt danach, mit voller Lautstärke gespielt zu werden.

„Nimm dir Zeit, dich entspannt zurückzulehnen, “ empfiehlt er, „es ist hart und ich weiß, dass du es lieben wirst.“

Betrachtet man die post-millennium US Roots-Szene, findet man Victor Wainwright mittendrin, wie er gerade dabei ist, die Regeln zu brechen.

Seit 2005, als er erstmals mit Piana‘ From Savannah Aufsehen erregte, ist der im Staate Georgia geborene Pianist eine treibende Kraft in der Blues Music Szene. Unzählige Awards später hat er sich an die Spitze der Top Ten geboxt. Er ist eine zeitlose, genre-trotzende Persönlichkeit, der aus dem Blues-Rahmen ausbricht mit seiner Musik, die man zwischen Soul, Latin oder sogar Psychedelic einordnen kann. Wie er es ausdrückt: „Jeder ist an Bord des Zuges willkommen.“

Jetzt baut er auf seinem Debut Album, das in 2018 mit einem Grammy nominiert wurde, auf. Bei der Aufnahme von Memphis Loud im Music+Arts Studio brachte Wainwright, sein Co-Producer Dave Gross und ihre Special Guests eine Scheibe hervor, die die Roots-Musik zur formvollendeten Kunst verwandelt und ihr etwas modernes, kraftvolles, einzigartiges und emotionales verleiht.

Vom bewegenden Groove des ersten Songs Mississippi bis hin zum großartig verlangsamenden Reconcile wird man auf eine episch-emotionale Reise mitgenommen, bei der man in den Grooves das findet, wonach auch immer man gesucht hat. „Wir nehmen Fahrt auf,“ sagt Wainwright, „und mit diesem Album sind wir nun richtig angekommen.“

 

Tracklist:

01   Mississippi   4:15

02   Walk Teh Walk   3:27

03   Memphis Loud   3:01

04   Sing   4:32

05   Disappear   6:18

06   Creek Don't Rise   4:08

07   Golden Rule   4:48

08   America   5:09

09   South End Of A North Bound Mule   3:47

10   Recovery   4:41

11   My Dog Riley   5:16

12   Reconcile   8:27

 

Victor Wainwright: vocals, piano, Hammond B3, electric piano

Billy Dean: drums, percussion (1, 6, 7, 9), vocals (1, 9, 11)

Terrence Grayson: bass, vocals (1, 7, 9, 11)

Pat Harrington: guitar, vocals (1, 2, 7, 9, 11)

Mark Earley: baritone sax, tenor sax & clarinet

Doug Woolverton: trumpet & flugelhorn

Dave Gross: guitar (4, 5, 6, 8, 10), vocals (3, 11), percussion (1, 2, 3, 4, 5, 8, 9, 10, 11, 12)

featuring special guests:

Greg Gumpel: guitar (5, 9, 12), vocals (9)

Mikey Junior: vocals (1, 4), harmonica (1)

Reba Russell: vocals (1, 9, 11)

Monster Mike Welch: guitar (8, 10)

Nick Black: vocals (6, 8)

Francesca Milazzo: vocals (6, 8)

Chris Stephenson: Hammond B3 (12)

Stephen Dees: vocals (1)

Patricia Ann Dees: vocals (1)

Gracie Curran: vocals (1)

Terrell “Peanut” Reed: vocals (1)

 

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Victor Wainwright & The Train Victor Wainwright & The Train
17,00 €
Victor Wainwright & The Train (180g Vinyl) Victor Wainwright & The Train (180g Vinyl)
20,00 €
Details zum Zubehör anzeigen

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Runaway
17,00
Black Wind Howlin'
17,00
Blue Room
17,00

Diese Kategorie durchsuchen: Victor Wainwright